2003-07-28: In Zürich mit Paul

Heute gingen Paul und Paulito nach einem gutem Morgenessen in Meilen nach Zürich, um mit verschiedenen Verkehrsmitteln zu fahren.
Zuerst gingen wir zum Bahnhof Meilen
Und fuhren nach Zürich. Grossformat
Beim Landesmuseum stiegen wir in ein Limmatschiff. Grossformat
Wir fuhren nach Wollishofen und spazierten dem See entlang bis zur Schiffsweft der Zürichsee - Schifffahrsgesellschaft. Grossformat
Nach der Werft sahen wir Militärfahrzeuge und Soldaten, welche mit Aufräumungsarbeiten beschäftigt waren. "Was ist hier los?", fragten wir uns. Da fanden wir ein grosses Anschlagbrett mit den Namen von Tausenden von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus aller Welt, die gestern Sonntag hier gestartet sind. Grossformat
Das ist die Polybahn, mit der wir vom Central zur Polyterrasse hinauf fuhren. Grossformat
Auf der Polyterrasse assen wir Z'mittag. Hinter uns war unmittelbar die ETH. Grossformat
Dies ist meine neue Armbanduhr. Ich habe sie auf den Namen St. Peter getauft . Man sieht sie in Zürich immer wieder. Grossformat
Wir spazierten vom Hauptbahnhof her zur Transa. Wir fanden sie sofort. Transa ist COOL. Grossformat
Als wir fertig waren, die verschiedenen Artikel der Transa anzuschauen, gingen wir zurück zum Hauptbahnhof. Da sahen wir ein Cobra Tram 4 und stiegen sofort ein. Die Reise ging bis zur Endstation und wieder zurück. grossformat
Auf dieser Fahrt rief Paul immer wieder: "Achtung, hinter diesen grossen Bäumen kommt jetzt dann gleich der Hardturm aus dem 13. Jahrhundert zum Vorschein!" Leider kam er nicht. Grossformat
Als die Kirchenuhr um Mitternacht 12 schlug, kamen wir am Bretzelstand neben der EPA vorbei. Wir hatten volle Bäuche, aber wir wussten, dass noch mehr reinpassen sollte. Also entschieden wir uns, zwei Bretzel zu kaufen.
Mit der S 7 vom Stadelhofen nach Meilen und mit dem Meilemer Bus zur Hürnen hinauf. Und fertig war die Reise. Grossformat